Die Hohe Salve

Tirols Aussichtsberg Nr. 1 - Die Hohe Salve

Der 360° Blick auf über 70 Dreitausender von der drehbaren Panoramaplattform am Gipfelrestaurant Hohe Salve ist auch ohne große Anstrengung möglich, denn mit den Bergbahnen Hopfgarten und Söll wird der Gipfelsieg mit zwei hochmodernen Gondelbahnen leicht und bequem!

Der Name „Salve“ stammt mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Lateinischen und bedeutet „Sei gegrüßt“ und wirklich grüßt der Gipfel freundlich in alle Himmelsrichtungen. Am Gipfel steht auch das Salvenkirchlein, dessen Erwähnung in der Geschichte bis ins Jahr 1589 zurückgeht. Der Besuch der höchst gelegenen Wallfahrtskirche Österreichs lässt sich wunderbar mit einer Wanderung verbinden.

Jeden Mittwoch und Donnerstag zur Mittagszeit kann man im Panoramarestaurant auf der Hohen Salve miterleben, wie die Wirtin fachgerecht Tiroler Kirchtags-Kiachl "ziacht und aussabacht".

Auf dem Gipfel der Hohen Salve, einem uralten Kult- und Himmelsbeobachtungs-Platz, wird der Begriff "Zeit" sinnlich erfahrbar. In vielen kleinen Experimenten wird den Geheimnissen von Sonne, Wind und Wetter nachgespürt. Es wird anschaulich gemacht, wie die Zeit fließt und der Wind sing.

Der Gipfelwirt hat einen reichen Vorrat an Geschichten rund um das sagenumwobene Salvenkirchlein parat und weiß Spannendes über den magischen "Wetterstein", über Riesen, Hexen und Heilige zu erzählen.

 
 

 

Unsere Pauschalangebote

Inhalte folgen in Kürze

Zurück Sommer Angebote 2020

 
Buchen Anrufen Mail Info